Archiv für Januar 2011

Christiane Lichts Gewinnervortrag als Video

Die 19-Jährige Christiane Licht begeisterte das Science Slam-Publikum am vergangenen mit ihrer musikalischen Geheimsprache. Inzwischen stehen die Medien Schlange, um Christiane interviewen zu dürfen. Den Gewinnervortrag gibt es nun als Online-Video.

Science Slam in Bildern

Science Slam III am 11. Januar 2011 in der Clubschiene in Farbe und bunt (Fotos: Barbara Neumann)

www.flickr.com

Elemente von Science Slam Münster Zum Fotostream von Science Slam Münster wechseln

Christiane Licht (19) entwickelt Geheimsprache und gewinnt Science Slam

Herzlichen Glückwunsch an die sympathische Gewinnerin Christiane Licht (19). Die Medizinstudentin hat eine musikalische Geheimsprache entwickelt und dabei so ganz nebenbei die musikalischen Fingerabdrücke der Komponisten Bach, Beethoven, Mozart und Vivaldi ermittelt. Das alles fachfremd und in Eigeninitiative. Das Publikum war geflasht und hat ihr völlig zu Recht das Goldene Gehirn zugesprochen.

Christiane Licht beim dritten Science Slam in Münster
Christiane Licht spielt geheime Botschaft (Foto: Barbara Neumann)

Das meldet Deutschlandradio Kultur:

19-Jährige gewinnt „Science Slam“ mit musikalischer Geheimsprache

Auch die Musik taugt durchaus als Geheimsprache. Das hat eine 19-jährige Studentin bewiesen und den „Science Slam“ in Münster gewonnen – einen Wettbewerb für junge Forscher, den „Radio Q“ ausrichtet. Das ist ein Campusradio. Der Sender erklärte uns, Christiane Licht habe für ihre Geheimsprache die Häufigkeit der Buchstaben im Alphabet auf die Noten großer Meister übertragen. Sprich: Sie hat Werke von Beethoven, Mozart und Bach ausgewertet, nach Häufigkeit, Länge und Höhe der Töne. Dafür hat sie 40.000 Noten untersucht und in Kurvenfunktionen abgebildet. Heraus kam laut „Radio Q“ ein unverwechselbarer, musikalischer Fingerabdruck der Komponisten – und die Möglichkeit, mittels Musik geheime Botschaften zu übermitteln. Auf ihrer Klarinette spielte Christiane Licht dann die Worte „Science Slam Münster, goldenes Gehirn“ – denn das goldene Gehirn war ihr Preis.

Vorverkauf beendet

Der Vorverkauf ist leider bereits beendet. Die Karten sind weg. Aber es gibt noch eine Abendkasse. Und die Möglichkeit Gästelistenplätze bei Radio Q zu gewinnen.

Science Slam III Teaser

10. Januar, 20 Uhr, Clubschiene (Hafenstr. 64)